Fana Vape Shake – Mood of Nature

Fana Vape Shake Mood of Nature

Das nun folgende Review ist meine persönliche Meinung und wurde von niemanden beeinflusst.
Testobjekt wurde privat finanziert.
Dampfen sowie rauchen erst ab 18 Jahren (JuSchG §10 Rauchen in der Öffentlichkeit, Tabakwaren).

Heute stelle ich euch Mood of Nature von Fana Vape vor.
Das Liquid bekommt man in einer 40 ml Shake’n Vape (Shortfill) Version zu einen Preis von ca. 13 €
Einfach mit 20 ml Shots oder Base auffüllen und losdampfen.
Fana Vape verzichtet komplett auf Süßungsmittel und Farbstoffe sowie Diatecyl.
Die Shake – Serie ist eigentlich eine DL-Serie mit hohem Vg-Anteil, eignet sich aber auch MTL. Und wie ihr wisst, ist mir das persönlich ziemlich schnuppe und ich dampfe alles MTL.

Ich habe meine Version mit Shots aufgefüllt um 3 mg Nikotin zu erhalten.

Getestet im Psyclone Tröpfler mit 0,7 Ohm ( Kathaldraht und Cotton Bacon Watte ) und 25 Watt und Nautilus GT mit 0,7 Ohm Köpfen und auch 25 Watt

Herstellerangabe:
Laune der Natur – süßer Pfirsich, säuerliche Maracuja, Limone und ein Hauch Minze

Geruch:
Es riecht zuerst wie eine bunte Fruchtmischung mit einem Hauch Minze. Um so länger ich an der Flasche schnuppere umso mehr Komponenten lassen sich herausriechen. Eine frische Maracuja, Minze und etwas Limone und im Hintergrund der süße Pfirsich.

Lecktest:
Zuerst schmecke ich ganz klar eine leicht herbe Minze, dann kommt der Pfirsich und die Maracuja etwas zum Vorschein. Als kleiner Nachgeschmack gesellt sich noch die Limone ganz leicht dazu.

Dampftest:
Bei den ersten Zügen schmeckt es nur undefinierbar süß und fruchtig. Dann kristallisiert sich immer mehr etwas süßer Pfirsich und Maracuja heraus. Die Limone erkenne ich hier nur sehr dezent und die Minze bleibt als kleiner Frischekick im Mundraum zurück. Es ist sehr angenehm zu dampfen, kratzt nicht und ist auch nicht zu süß oder mächtig. Die Komponenten harmonieren sehr gut miteinander, ohne dass eine davon zu sehr in den Vordergrund gerät.
Nachdem ich nun 2 Tankfüllung im Nautilus vernichtet habe, geht es ab in den Tröpfler. Hier schmecke ich lustigerweise zuerst eine leicht herbe Minze, danach folgt der Pfirsich mit einem kleinen Hauch Maracuja. Die Limone erkenne ich auch hier nur als dezente Nuance.

Fazit:
Zuerst erst einmal muss ich sagen, dass ich es sehr gut finde, dass der Hersteller auf Süßungsmittel verzichtet und auf natürliche Aromen setzt. Ich persönlich finde, dass man solche Liquids viel länger dampfen kann als extrem gesüßte. Preis-Leistung finde ich hier voll in Ordnung, wobei mein Schwabenherz ja immer was zu meckern hat und sparen will 😅 also je günstiger umso besser. Aber mir ist auch bewusst, dass wenn man Qualität möchte, diese auch ihren Preis hat.
Mir persönlich schmeckt es sehr gut und es ist ein Liquid, dass auch nach ein paar Tankfüllungen nicht zu extrem wird.

Bitte denk daran, dass Geschmäcker verschieden sind, sich im Laufe der Zeit auch ändern können und auch Verdampfer, Wattzahl, Coil oder Wicklung sowie die Watte viel am Geschmack ausmachen können.

Liebe Grüße Yvy
#DieLiquidtester #Liquidtest #FanaVape #MoodofNature

Facebook Comments

Yvi W. Autor