Sushi Tool Kit von Coilfather

Sushi Tool Kit VerpackungHeute mal wieder ein Review zu etwas Hardware, es geht um das Sushi Tool Kit von Coilfather, ein komplettes Werkzeugset für Selbstwickler.
In Fernost ist dieses Komplettset zu Preisen von ca. 6 bis 10 Euro zu bekommen.

Wer sich ein bischen mit Werkzeug auskennt wird folgenden Spruch (wahrscheinlich aber nicht von Konfuzius) ebenfalls kennen:

Wer billig kauft, kauft doppelt.

In der Tat ist es so, dass gutes Werkzeug meist auch einen entsprechenden Preis hat.
Kann also ein kostengünstiges Komplettset im Alltag eines selbstwickelnden Dampfers bestehen?
Ich werde es mit mal etwas genauer ansehen.

Lieferung:
Geliefert wird ein Pappkarton mit Inhaltsangabe auf der Rückseite.
Im Inneren befindet sich dann eine zusammengerollte Tasche (daher wohl auch Sushi) mit dem Werkzeug.

Sushi Tool Kit InhaltDer Inhalt im Einzelnen:
1 Tasche aus Nylon mit Klettverschluss
1 Karabinerhaken

An Werkzeug findet sich folgendes in der Tasche:
– 1 Seitenschneider
– 1 Schlitzschraubendreher
– 1 Kreuzschraubendreher
– 1 Inbuswerkzeug
– 1 Keramikpinzette
– 1 abgewinkelte Spitz-Pinzette
– 1 Watteschere
– 1 Coilbürste
– 1 Wickelhilfe für Coils mit 1.5mm, 2mm, 2.5mm, 3mm oder 3.5mm Durchmesser

Verarbeitung im Detail:
Eines vorweg: für den Preis darf man hier natürlich definitiv kein superedles Werkzeug erwarten.
Bei allen im Set befindlichen Werkzeugen handelt es sich um preisgünstige Chinaware.

Die Tasche:
Die Tasche ist aus einem Nylon in Camouflageoptik gefertigt. Sie ist zusammengeollt ca. 150mm x 80mm x 35mm groß.
Am oberen Rand der Tasche ist durch eine Öse ein Karabinerhaken befestigt.
Beim Versuch, diesen Billigkarabiner von der Tasche zu entfernen habe ich dann direkt auch die Metallöse mit rausgerissen.
Entfernen wollte ich den Karabiner, da ich diesem billigen Teil nicht weiter trauen würde als ich ihn werfen kann.
Die Tasche verfügt über einen gut sitzenden Klettverschluss, der die „Sushi-Rolle“ zusammenhält.
Nach dem Ausrollen breitet sich dann die ganze Pracht fernöstlich-günstig gefertigter Werkzeuge vor mir aus, Die Tasche hat jetzt eine Größe von ca. 230mm x 195mm.
Dabei stecken die Werkzeuge am unteren Rand in kleinen Taschen, etwa in der Mitte werden sie durch ein elastisches Band gehalten.
Das ganze sitzt recht straff, und außer der Watteschere fällt beim herumdrehen der Tasche auch nichts raus.

Seitenschneider:
Es handelt sich hier um einen Werkzeug mit schmalen angewinkelte Backen zum bündigen Abschneiden von Drähten. Am der Griffummantelung befinden sich kleinere Gussgrate, auf dem Werkzeug findet sich sonst nirgends eine Beschriftung oder ein Hinweis auf die maximal zu schneidende Drahtstärke.
Ein Test mit normalem 4mm SS316 Draht funktionierte ohne Probleme.
Achtung: verwendet beim Drahtschneiden immer eine (Schutz)brillle. Erstens können abgeschnittene Drahtenden unkontrolliert durch die Gegend fliegen und zweitens neigen „günstige“ Seitenschneider dazu (erst recht bei Überanspruchung), beim Schneidprozess unmotioviert eine der Backen zu verlieren, welche dann ebenfalls mit einer Flugeinlage zu beieindrucken versucht.

Schraubendreher und Inbusschlüssel:
Auch diese Gerätschaften sind preisgünstig verarbeitet, erfüllen aber ihren Zweck.

Coilbürste:
Eine winzige (ca. 5cm lange) Drahtbürste. Der Draht ist gut gefasst, ich konnte keine einzelnen Borsten herausziehen.

Watteschere:
Ist in Wirklichkeit eine Nagelschere aus dünnem Edelstahl. Allerdings ist die Schere schön scharf und schneidet meine Watte ohne Probleme (man sollte allerdings nicht versuchen, eine ganzen Strang Watte auf einmal zu schneiden).

Pinzette:
Eine einfache, gebogene Spitzpinzette. Die Spitzen sind durch eine kleine Plastikhülle geschützt.
Watteverlegen ist damit recht einfach. Man sollte die Pinzette aber möglichst nicht auf den Boden fallen lassen, da sich die Spitzen sehr leicht verbiegen können.
Beim normalen Gebrauch ist allerdings nichts zu befürchten.

Wickelhilfe:
Bei der Wickelhilfe handelt es sich um einen Metallstab, der fünf verschiedene Durchmesser (1.5mm, 2mm, 2.5mm, 3mm und 3.5mm) hat. Damit können Coils von bis zu 10mm Breite gewickelt werden.

Keramikpinzette:
Eine einfache Keramikpinzette, die auch als Grip zum Abdrehen con Tanks oder Topcaps verwendet werden kann.

Fazit:
Insgesamt bin ich von diesem Set positiv überrascht. Natürlich hat es kein exquisites Profiwerkzeug an Bord, als Zweit- oder Drittset (z.B. für die Arbeit) aber durchaus zu empfehlen.
Wer täglich mindestens einmal alle seine 5 Verdampfer neu becoilt und bewattet sollte natürlich besser in Qualitätswerkzeug investieren.
Die einzelnen Werkzeuge erfüllen aber ihren Zweck (Vorsicht allerdings mit dem Seitenschneider, der verträgt mit Sicherheit keine dicken Drähte!) und sind in der Tasche auch gut und übersichtlich aufgehoben.
Als Müll betrachte ich lediglich den mitgelieferten Karabiner, der sich bei mit schon verbog als ich ihn öffnen wollte. Auch nicht ganz so schön fand ich, dass sich die Blechöse direkt mit dem Karabiner zusammen aus der Tasche verabschiedete.

Ansonsten ist das Preis-/Leistungsverhältnis in meinen Augen aber in Ordnung.

 

Bis zum nächsten mal
Stefan

*Bitte nicht vergessen: Geschmack ist individuell.
Ich bringe in diesem Review MEINE persönliche Meinung zum Ausdruck, die sich nicht zwingend mit dem Rest der Menschheit (incl. des Herstellers) decken muss.
Die Reviews erstelle ich, weil ich Freude daran habe, die unglaubliche Vielfalt des Dampfens entdecken und meine persönlichen Erfahrungen zu teilen.
Eine monetäre Zuwendung für meine Reviews erhalte ich nicht. 

Bitte denkt dran, Dampfen erst ab 18.

Die angezeigten Texte sind für Personen bestimmt, welche dass 18. Lebensjahr bereits vollendet haben. Die geäußerte Meinung über das Produkt ist meine persönliche Einschätzung und steht nicht mit dem Hersteller in Verbindung.
Die vorgestellten Produkte enthalten kein Nikotin. Dampfen sowie rauchen erst ab 18 Jahren (JuSchG §10 Rauchen in der Öffentlichkeit, Tabakwaren).

#Sushi_Tool_Kit #Coilfather

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar